· 

Schweinslungenbratenguglhupf

Zutaten für 1 Guglhupf:

 

Semmelknödelmasse:

500 gr Semmelwürfel, 250ml Milch,

6 Eier, Petersilie, Salz, Pfeffer, KEIN MEHL !!

500-750gr Frühstücksspeck

500-750gr Schweinslungenbraten

 

NACHBASTELN IST AUSDRÜCKLICH ERWÜNSCHT UND WIRD NICHT GERICHTLICH GEAHNDET !!!  HIHIHI

Guglhupfform mit Frühstücksspeck auslegen und dabei den Speck über den Rand hängen lassen.

(innen und außen)

Schweinslungenbraten anbraten,so dass er im Inneren noch roh bzw. rosa ist.

Dann in Speck einwickeln

Semmelknödelmasse in die mit Speck ausgelegte Form legen.

Die vorbereiteten ,mit Speck umwickelten Lungenbratenstücke nebeneinander in die Form legen.

Danach wieder Semmelknödelmasse und Fleischstücke ringsum legen bis die Guglhupfform voll ist.

Von Innen nach Außen den Speck über die leicht niedergedrückte Semmelwürfelmasse legen.

Danach das Selbe von außen nach innen.

Wenn die Inneren und Äußeren Speckstreifen über den Boden des Guglhupfs gelegt wurden,sanft mit der Handfläche in die Form drücken.

Bei 180 Grad ca. 1 Std. ins Rohr bei Umluft.

WICHTIG : Oben den  Guglhupf vollständig mit einer Stanniolfolie abdecken, diese dann nach der Hälfte der Zeit im Ofen abnehmen.( Foto weiter unten)

Den Guglhupf mit Hilfe eines Schneidbrettls umdrehen.

Die Form lässt sich ganz leicht entfernen.

Den Guglhupf vorsichtig anschneiden und servieren.

Das ist nicht nur ein Gaumenschmaus sondern auch ein Augenschmaus !!

Mit bissl Bratensaftl schmeckts herrlich

UND dem pipifeinem SCHWARZWURZELSALAT vom

FALMBIGL Ernst,den wir noch verfeinert haben mit Creme Fraiche und Sauerrahm und Dille.

Man kann statt der Dille auch gepressten Knoblauch im Falmbigl-Tiegl nehmen!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0